Pastinakencremesuppe

500 Gramm Pastinaken 1 bis 2 Schalotten, gehackt 30 Gramm Butter 500 ml Gemüse- oder Fleischbrühe 1 Becher Sahne Salz, Pfeffer
Ein altes fast vergessenes Gemüse das früher zu den Grundnahrungsmitteln zählte. Es ist mit der Wurzelpetersilie verwandt. Der Geschmack ähnelt dem von Karotten, nur wesentlich milder. Gekochtes Püree aus Pastinaken war auch als Baby-Nahrung beliebt
Pastinaken schälen und in Würfel schneiden. In einem Topf die Butter schmelzen, die Schalotten darin andünsten, Pastinaken und Salz zugeben und einige Minuten dünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. 30 Minuten köcheln lassen. Im Mixer sehr fein mixen und durch ein Sieb streichen. Die Sahne zugeben, mit Pfeffer abschmecken. Nochmals erwärmen. Mit dem Stabmixer aufschäumen. Mit einigen Spritzern Crema di Balsamico oder Kürbiskernöl dekorieren.
