Gugelhupf

1/2 Würfel Hefe 250 ml Milch 200 g Butter 500 kg Mehl 2 Eier 100 g Zucker 10 g Salz 50 g Rosinen (wer es mag) Puderzucker
Ein Rezept das die Schwaben ihren badischen und elsässischen Nachbarn abgeguckt haben.
Die Hefe in 125 ml leicht erwärmter Milch auflösen und zugedeckt 15 bis 20 Minuten gehen lassen. Butter, Eier, Zucker und Salz in die restliche Milch geben und verquirlen. Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Grube bilden. Butter-/Eier-/Zucker-/Salz-Mischung darin verrühren. Teig gründlich durchkneten. Wenn er sich von der Hand löst die Hefe einarbeiten und nochmals gut durchkneten. Mit einem feuchten Tuch abdecken und ruhen lassen. Sobald der Teig um das Doppelte aufgegangen ist nochmals durchkneten und die Rosinen beimischen. Eine Gugelhupfform ausbuttern und den Teig hineingeben. Nochmals gehen lassen. Im Ofen bei 175° ca. 45 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben.
