Zwetzschgenmertle

Mürbeteig-Boden 200 g Weizenmehl 1 TL Backpulver 125 g Butter 50 g Zucker 1 Prise Salz 1 Ei Belag 1 kg Dörr-Zwetschgen 2 EL Zucker 2 EL Zwetschgenschnaps 1 KL Zimt, gemahlen 1 Messerspitze Nelken, gemahlen 2 TL flüssige Butter Eigelb
Eine Kuchenspezialität aus dem Neckarsulmer Teilort Obereisesheim. (Dank an Marianne P. für das Rezept) Die großen Mengen Zwetschgen entlang der Feldraine konnten nicht alle während der Saison gegessen, zu Marmelade verkocht oder zu Schnaps gebrannt werden. Deshalb wurde der Rest haltbar gemacht und gedörrt.
Mürbeteig Alle Zutaten mischen und gut durchkneten. In Klarsichtfolie wickeln und kalt stellen. Belagg Dörrzwetschgen über Nacht in dem Zwetschgenschnaps einweichen. Durch den Wolf drehen und mit den Gewürzen abschmecken. Eine Spingform ausbuttern, mit Semmelmehl benetzen und mit 2/3 des Mürbeteiges befüllen. Die Zwetschgenmasse auf den Kuchenboden geben. Den restlichen Teig auswellen und in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Die Teigstreifen wie ein Gitter auf den Belag legen und mit Eigelb bestreichen. Den Backofen auf 200° C vorheizen und ca. 45 Minuten backen.