Die echte Schwäbische Küche

Die Nummer Eins der Schwäbischen Küche sind sicherlich die Spätzle. Frisch gemacht sind sie in keinster Weise mit den vorgefertigten Podukten aus der Tüte zu vergleichen. Der Schwabe kann dazu nicht auf die Soße, Brühe oder zumindest reichlich Butter verzichten (eine Ausnahme macht er nur wenn's um Linsen geht). Ein perfekter Kartoffelsalat ist die zweite Herausforderung für eine echte schwäbische Köchin. Der Salat muss die richtige Konsistenz haben. Er muss glänzen, darf nicht zu nass oder zu trocken sein. Mit entscheidend ist die Qualität der Kartoffeln. Wer beim Bauern Salatkartoffeln kauft ist richtig beraten.
Die traditionelle Schwäbische Küche basiert grösstenteils auf dem einfachen, deftigen und unkomplizierten „Arme-Leute-Essen“ aus früheren Zeiten. Die typisch schwäbischen Gerichte haben den verschiedenen kulinarischen Wellen getrotzt und nie an Verbreitung verloren. Eierteigwaren in den verschiedensten Variationen, aber auch gehaltvolle Eintöpfe sind typisch für die Schwäbische Küche. Mit etwas Phantasie (und feineren Zutaten) können aus den Arme-Leute-Essen echte Feinschmecker-Speisen zubereitet werden.
Die aufgeführten Rezepte sind alle von mir erprobt und in der Regel für vier Personen geeignet. Viel Erfolg beim Nachkochen und guten Appetit! Zu den Schwäbischen Rezepten >
